Loewe Individual mit TischfussLoewe setzt die Serie der Testerfolge mit den neuen LED Modellen fort. Unter dem Titel "Größe ist nicht alles" wurden von der Stiftung Warentest in der neuen Ausgabe 04/2011 der Zeitschrift 'test' insgesamt 19 LCD- und Plasma-TV-Geräte in sechs unterschiedlichen Bildschirmdiagonalen geprüft. Darunter auch drei Loewe Fernseher – mit hervorragenden Ergebnissen.

Individual 32 Compose Sound LED - "gut" (2,1) – Testsieger

In der Bildschirmklasse "LCD 80 cm" ist der Loewe Individual 32 Compose Sound LED mit dem Qualitätsurteil "gut" und der Testbestnote 2,1 Testsieger geworden und war damit auch der Rat der Test-Redaktion: "Gutes Bild und nahezu perfekten Klang liefert der Loewe Individual 32 Compose Sound LED DR+. Für 3010 Euro kommt er mit Stereolautsprechern, in der Aufpreisliste stehen noch aufwendigere Lautsprecherlösungen." Positiv hervorgehoben wurde auch die "gute Ausstattung einschließlich Aufnahmefunktion auf eine integrierte Festplatte."


Connect 26 LED - "gut" (2,3)

In der Bildschirmklasse "LCD 66 cm" hat der Loewe Connect 26 LED mit dem Qualitätsurteil "gut" (2,3) abgeschlossen. Der als "Luxusmini" titulierte Fernseher wird im Artikel u.a. für seinen guten Kabeltuner, den reflexionsarmen Bildschirm, die überdurchschnittliche Bildqualität und den guten Klang gelobt. Weiterhin heißt es dort: "Mit einer für die geringen Abmessungen guten Bildqualität ohne echte Schwächen und mit gutem Ton. Ein Satellitentuner kann nachgerüstet werden (gut für Reisemobil und Camping)."

Art 40 LED 200 - "gut" (2,3)

In der Kategorie "LCD ab 102 cm" konnte der Loewe Art 40 LED 200 mit dem Testurteil "gut" (2,3) einen hervorragenden zweiten Platz von insgesamt sieben Prüflingen belegen. Dabei fiel er als besonders tageslichttauglich und mit gutem Klang auf. Mit sehr gut wurden aber beispielsweise auch seine Bildqualität von Fotos über den USB-Anschluss, die Nutzung als PC-Monitor oder die Handhabung im PC-Heimnetzwerk gewertet.

test 04/2011

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift 'test' ist seit  25.03.2011 im Zeitschriftenhandel erhältlich. Der Testbericht kann auch von der Webseite der Stiftung Warentest kostenpflichtig als PDF heruntergeladen werden.